Logo SeracJoe

Ligurien, Lerici (Golf von La Specia) > Finale Ligure (Riviera)

TransItalia-Logo

Level 2 bis 3 - für Fortgeschrittene und Könner

Fahrleistungen: 6 Etappen mit 10 300 Hm und 370 km

Preis pro Person: 500.- Euro

Termin:             26.05. - 02.06.2012

Tourguide:      Herbert Pfaller

Highlights:

Qinque Terre, vergessenes Bergdorf Arzeno, der cammino dell’Alleanza nach Genua mit sehenswerter Altstadt, die Alta Via dei Monti Liguri mit dem höchsten Punkt der TransItalia 2 am Monte Beigua, 1286 Meter, und das Finale in Finale Ligure

 

TransItalia 2: LIGURISCHER APENNIN

ÜBER BERGE AM MEER

Ligurien gehört zu den kleinsten Provinzen Italiens. Zwischen Ventimiglia im Westen und La Spezia im Osten, zwischen dem Meer auf der einen Seite und den Alpen und dem Apennin auf der anderen Seite erstreckt sich ein schmaler Landstreifen. Prachtvolle Zeugen einer glänzenden Vergangenheit unten in den Städten an der Küste bilden zu der wild einsamen Berglandschaft, duftender Macchia und zauberhaften Tiefblicken auf das Mittelmeer oben einen faszinierenden Kontrast.

Links das Meer, rechts der Berg - unten die Cinque Terre mit dem vielbegangenen Küstenweg, oben auf dem Sentiero Rosso fast ständig Einsamkeit. Nur mittags und abends bremsen wir durch üppige Weinberge und schattige Olivenhaine zur Küste der Riviera di Levante herab mit den Dörfern Vernazza - weit auf einer Felsnase ins Meer hinausragend -, Monterosso und Levanto. Vom Meer auf das Rückgrat des Ligurischen Apennins führt die Route am zweiten Tourentag. Die Berge und Dörfer da oben hat noch keine Wanderkarte erfaßt. Pionierland, das erst am Beginn der Abfahrt nach Genua am 4. Tourentag auf dem Cammino dell’Alleanza an stattlichen Festungen vorbei endet. Aus der quirligen Hafenstadt Genua folgen wir der Alta Via dei Monti Liguri über das einsame Rückgrat des Apennins gen Westen. Dort wo der Apennin endet und die Alpen beginnen, bremsen wir zum Meer hinab - nach Finale Ligure an der Riviera.

 

PROGRAMM     Lerici > Finale Ligure

SAMSTAG:

Anreise mit dem Serac Joe-Bus ab München-Hohenbrunn (Abfahrt gegen 10.00 Uhr) , Innsbruck oder Bozen über den Brenner nach Lerici am Golf von La Spezia (Treffpunkt gegen 18.00 Uhr), gemeinsames Abendessen mit Tourenbesprechung in Pizzeria, Überbnachtung in Hotel

 

SONNTAG:

1. Etappe ab Lerici (0 m) zum Hafen von La Spezia und auf den Monte Grosso (664 m) über der Steilküste der Cinque Terre, auf dem Sentiero Rosso bergab nach Vernazza (40 m), dem hübschesten Ort auf einem markanten Felssporn, nach dem Erfrischungsbad im Mare Ligure über die Colla di Gritta (500 m) zur wilden und unbewohnten Costa Semaforo (Schiebestücke) und nach Levanto (0 m), Bademöglichkeit, Abendessen und Übernachtung in Albergo, 1500 Hm bergauf und 1650 Hm bergab, 51 km, längere Single Trail-Abschnitte

 

MONTAG:

2. Etappe ab Levanto (0 m) durch Oliven- und Weingärten über den Monte Pistone (720 m) ins Tal des Vara, durch seine geschützten Flußauen zum Santuario delle Madonna Guardia (550 m) und zu den Minen alter Bergwerke am Monte Alpe (1093 m), zwischen Monte Bocco und Monte Zenone in das uralte Bergdorf Arzeno (594 m), Abendessen und Übernachtung in Albergo, 2200 Hm bergauf und 1600 Hm bergab, 74 km, längere Single Trail-Abschnitte

 

DIENSTAG:

3. Etappe ab Arzeno (594 m) über wilde Ligurische Waldkämme mit verträumten Ortschaften nach Borzonasca (167 m), über den Monte Cavallo (1092 m) und die Cappella Costa Finale (1162 m) nach Montebruno und über die Staumauer des Lago di Brugneto nach Torriglia (729 m), Abendessen und Übernachtung in Albergo, 1900 Hm bergauf und 1700 Hm bergab, 65 km, kürzere Variante möglich

 

MITTWOCH:

4. Etappe ab Torriglia (729 m) zum Passo della Scoffera (850 m) und auf den Monte Candelozzo (1036 m), weiter auf dem Cammino dell’Alleanza  zum Monte Carossino (836 m) und bergab an den alten Festungen von Diamante, Sperone und Begato entlang zum Porto Vecchio in Genua (0 m), Abendessen in Pizzeria, Übernachtung in Hotel, 1200 Hm bergauf und 1950 Hm bergab, 60 km, insgesamt etwa 45 min Schieben

 

DONNERSTAG:

5. Etappe ab Genua-Porto Vecchio (0 m) zum Passo del Faiallo (1061 m) und auf der Alta Via zur Riviera-Aussichtskanzel am Monte Rama (1150 m), über das Piano Pra Rionda zum Kreuzgang am Monte Beigua (1286 m), Abendessen und Übernachtung in Albergo, 2200 Hm bergauf, 1000 Hm bergab, 63 km, längere Schiebestücke bergauf und bergab, lange Trail-Passagen

 

FREITAG:

6. Etappe ab Monte Beigua (1286 m) auf der Alta Via zum Colle del Giovo (501 m) und über den Bric Sportiole (891 m) zum Monte San Giorgio (835m), weiter auf dem Ligurischen Hauptkamm über den Monte Baraccone (819 m) zum Monte Alto und bergab unter den weltberühmten Kletterwänden von Finale Ligure vorbei zum Meer, Baden, Abendessen, Abschiedsabend in Pizzeria und Übernachtung in Hotel, 1300 Hm bergauf, 2500 Hm bergab, 58 km, 30 min Schieben bergauf und 15 min bergab

 

SAMSTAG:

Heimreise mit dem Serac Joe-Bus über den Brenner und Innsbruck nach München-Hohenbrunn, Ankunft gegen 17.00 Uhr

 

ANFORDERUNGEN

Voraussetzung für ein erfolgreiches Gelingen ist neben einer guten Kondition vor allem Freude am und die richtige Einstellung zum Erlebnis „Berge zwischen Meeren“, wozu auch die Bereitschaft gehört, das Bike über längere Streckenabschnitte zu schieben.

Längere Schiebestücke, fahrtechnisches Können ist erforderlich, gute Grundausdauer - Richtlinie: 300 Hm in der Stunde auch über einen längeren Zeitraum hinweg

 

LEISTUNGEN

Organisation, Führung und Betreuung, Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport, An- und Rückreise ab/bis München/Innsbruck.

 

TERMIN UND PREIS

Sa 26.05. - Sa 02.06.2012             500.- Euro

 

HINWEISE

Die Kosten für die Übernachtungen und Verpflegung (insgesamt je nach Bedarf etwa 60.- Euro pro Tag) müssen gesondert getragen werden. Die Gesamtkosten der TransItalia 2 - Tour mit 7 Übernachtungen, 6 Fahretappen, Begleitfahrzeug und Gepäcktransport, An- und Rückreise betragen etwa 1000.- Euro.

Objektive wie subjektive Gründe (z.B. Wetter, Materialschäden, Krankheit) können zu einer Abänderung der geplanten Tagesetappen führen. Bei Bedarf können einzelne Etappen im Begleitbus mitgefahren werden.

 

AUSRÜSTUNG

Jeder Teilnehmer erhält mit der Buchungsbestätigung eine AUSRÜSTUNGS-CHECK-LISTE.

 

Die Mountainbiker des Südens.

Alpencross Transalp Inselcross Erlebnistouren Abenteuer Expeditionen

 seit 1989